Wildtierzentrum Saarburg
 

Pflegefälle in unseren Stationen

05.11.2017 | Geschwächt wurde gestern dieser Turmfalke in Perl gefunden und zu uns gebracht.Durch einen ungeklärten Unfall erlitt der Falke ein leichtes Schädelhirntrauma. Mit geeigneten Medikamenten wird er nun behandelt.Das Futter nimmt er dankend an,so das Zwangsernährung nicht nötig ist. Wenn alles gut läuft, wird er in ca.2 Wochen bei gutem Wetter wieder freigelassen.

28.10.17 | Heute sind uns diese 4 kleinen weißen Mäuse gebracht worden. Während eines Spaziergangs wurde diese Mäuse wild umher laufend im Wald in Saarburg gefunden und von Tierlieben Finder eingesammelt und zu uns gebracht .Die kleinen wurden dort einfach ausgesetzt.Es sind 4 ausgewachsene weibliche Mäuse. Sie suchen jetzt ein gutes neues Zuhause. Bitte bei uns melden Meyer 06501150194

22.10.2017 | Kinder in einem Kindergarten in Freudenburg haben diesen Siebenschläfer (männlich) in einem schlechtem Zustand auf dem Spielplatz gefunden und zu uns gebracht. Er hat sich gut erholt und ist nun mit unserem Siebenschläfer (weiblich) zusammen. Sie werden den Winterschlaf bei uns unter Kontrolle halten und im Frühjahr wieder freigelassen.

22.10.2017 | Aus Wintrich wurde uns diese Singdrossel gebracht,die von einer Katze verletzt wurde. Sie ist schon ein paar Tage bei uns und auf dem Weg der Besserung.Da sich die Singdrosseln auf dem Weg nach Süden befinden,wird die Singdrossel die Überwinterung bei uns machen und erst im Frühjahr wieder in einem geeignetem Biotop freigelassen.

19.10.2017 | Von einer Katze wurde diese Wasserralle am Hals verletzt. Zum Glück wurde sie zu uns gebracht. Sie bekommt geeignete Medikamente und Insektenfutter. Zur Zeit frisst sie nicht selbständig und muss zwangsernährt werden. In der Natur ernährt sich die Wasserralle überwiegend von Insekten, Weichtieren, Fische und kleinere Krebstiere. Sie lebt als Einzelgänger in der Nähe von flachen Gewässern, überschwemmten Wiesen und im Schilf. Es muss nur genügend Deckung vorhanden sein. Im Allgemeinen bleibt die Wasserralle das ganze Jahr in ihrem Revier. Gelegentlich ziehen Wasserrallen auch nach West- und Südeuropa um dort zu überwintern. Update 01.11.2017 ...

10.10.2017 | Dieses junge Siebenschläfer Mädchen wurde vom Finder in einem schlechtem Zustand gefunden. Mit viel Geduld wurde sie von ihnen großgezogen. Zur weiteren Pflege ist die Kleine bei uns und wird auch den Winterschlaf in unserer Station halten. Im Frühjahr wird sie in einem geeignetem Biotop freigelassen.

10.10.2017 | In Trier-Irsch wurde heute dieser Feldhase gefunden. Er lag zitternt auf der Seite und konnte sich nicht mehr bewegen. Er bekommt Vitamine und Elektrolyt-Lösung und wird morgen einem Tierarzt vorgestellt. Wir hoffen dass er bald wieder gesund ist und in seinem Gebiet wieder freigelassen werden kann.

07.10.2017 | Aus Piesport(an der Mosel ) kam heute dieser Uhu in unsere Station.Halb Verhungert wurde er an einem Hotel gefunden und zu uns gebracht.Die leichte Verletzung am Oberschnabel ist nicht so tragisch,aber er muss sein Gewicht um 1,0 kg erweitern.Mit 1,5 kg.ist er deutlich unterernährt und wird die nächsten 2 Wochen bei uns Intensivpflege bekommen. Sobald er selbständig Futter aufnimmt ,wird er in die Außenstelle in Saarburg gebracht und später am Fundort wieder freigelassen.

UPDATE 17.10.2017

06.10.2017 | Auf den Bahngleisen in Pfalzel verunglückte dieser Schwan. Er wurde von der Feuerwehr dort abgeholt und in Tierärztliche Behandlung gebracht.Zum Glück erlitt er keine Knochenbrüche,aber er leidet an leichten inneren Verletzungen.Zur Zeit befindet er sich in der Station in Wiltingen zur Intensivpflege. Nach der Intensivpflege wird er nach Saarburg in unsere Schwanenstation gebracht. UPDATE 13.01.18

04.10.2017 | Am Wochenende wurde diese junge Wildkatze in unsere Station gebracht. Da die Herkunft nicht sicher geklärt ist, wurde sie gestern in die Station Tierart e.V. in Maßweiler gebracht. Dort wird sie mit gleichaltrigen Wildkatzen versorgt.

17.09.2017 | Diese 4 kleine Igel haben ihre Mutter verloren. Sie wurde von einem Auto überfahren. Mit 110 bis 150 Gramm müssen sie weiter versorgt werden. Nach Anfangsschwierigkeiten trinken und fressen sie jetzt gut. Sie werden den Winter in unserer Station verbringen und nächstes Jahr erst freigelassen werden.

19.09.2017 | Gestern wurde uns aus Trier diese Rabenkrähe gebracht. Sie erlitt aus ungeklärter Ursache eine Flügelfraktur (Radius-Ulna).Der Flügel wurde in Ruhestellung am Körper fixiert. In 3 bis 4 Wochen wissen wir mehr.   

Verletztes Tier gefunden
Was tun?

Melden Sie sich bei uns telefonisch!
Tel.: 06581/99 600 10
Nutzen Sie ggf. auch den Anrufbeantworter. E-Mails werden nicht zeitnah beantwortet. Außerhalb der Öffnungszeiten wenden Sie sich bei verletzten Tieren bitte an eine Notfallpraxis.

was Sie selber tun können...

Wer wir sind
und was wir machen

Wir sind ein gemeinnütziger Verein, der sich für hilfebedürftige Wildtiere engagiert. Jährlich werden ca. 1500 heimische Wildtiere aus rund 60 Arten aufgenommen und in Zusammenarbeit mit den örtlichen Tierärzten gesund gepflegt und für ein Leben in Freiheit fit gemacht. 

mehr über uns ...

Ihr Kontakt
zu uns

Wildtierzentrum Saarburg - Wiltingen
Am Engelbach 1, 54439 Saarburg    

Tel.: 06581/99 600 10
Erreichbarkeit  8 - 19 Uhr

© 2019, Wildtierzentrum Saarburg - Wiltingen

nach oben scrollen
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.