Wildtierzentrum Trier-Saarburg

21.03.19 | Vor zwei Tagen wurde uns dieser Mäusebussard gebracht. Er ist sehr untergewichtig und wird alle drei Stunden mit ballaststoffreichen Futter aufgepäppelt. Es dürfen immer nur kleine Portionen gegeben werden, damit sich der Magen-Darm-Trakt wieder an Nahrung gewöhnen kann. Durch die Ballaststoffe wird das ganze noch zusätzlich unterstützt. Mittlerweile bekommt er normales Futter und die Verdauung funktioniert wieder normal. Er sitzt zurzeit in einer Wärmebox weil es nachts noch zu kalt für ihn ist.

Wenn der Mäusebussard wieder fit ist, dann wird er zurück nach Beuren in sein Revier gebracht, wo er gefunden wurde. Das wird noch ca. zwei Wochen dauern. Zurzeit sind die Mäusebussarde in der Balzstimmung und wenn man sie beobachtet, dann kann man ihre Balzflüge sehen. Unser Patient hatte sich wohl ein wenig zuviel verausgabt und braucht eine neue Starthilfe um wieder seine Kreise am Beurener Himmel zu ziehen.

 

bussard01 03 19bussard01 03 19

Unterstützen Sie unseren Verein in dem Sie bei smile.amazon.de einkaufen

Unser Spendenkonto:

Sparkasse Trier
IBAN: DE17585501300121032015
BIC:
TRISDE55XXX
 

Ihr Kontakt zu uns:

Wildtierzentrum Saarburg - Wiltingen
Am Engelbach 1
54439 Saarburg    
info@wildtierzentrum.de

Tel.: 06581/99 600 10

Auszeichnungen

Auszeichnung ehrenamtliche Tätigkeit Nabu Ehrennadel umweltpreisrespekt

Wer wir sind & was wir machen:

Wir sind ein gemeinnütziger Verein, der sich um verletzte, verwaiste oder anderweitig hilfebedürftige Wildtiere engagiert. Jährlich werden ca. 1200 heimische Wildtiere aus rund 60 Arten aufgenommen und in Zusammenarbeit mit den örtlichen Tierärzten gesund gepflegt, aufgepäppelt und für ein Leben in Freiheit fit gemacht. Ca. 70 % der Tiere können wieder ausgewildert werden.

© 2017, Wildtierzentrum Saarburg - Wiltingen
nach oben scrollen