Wildtierzentrum Trier-Saarburg

22.04.18 | Vermutlich wurde dieser Mäusebussard von Krähen angegriffen. Wahrscheinlich ist er zu nahe an das Krähennest geraten und wurde energisch von den Krähen angegriffen.Sie sind zur zeit auch in Brutstimmung und verteidigen ihr Revier. Der Bussard erlitt bei dieser Aktion erhebliche Kopfverletzungen.Ein Auge kann er zur zeit nicht öffnen und er kann nicht schlucken. Mit antibiotischer Augensalbe wird erst einmal die verkrustete Fläche eingeweicht um alles wieder geschmeidig zu machen. Danach wird das ganze Ausmass der Verletzungen erst sichtbar. Solange er nicht schlucken kann wird er von Hand mit geeigneten Futter versorgt. Desweiteren bekommt er div. Vitamine, Antibiotikum und Schmerzmittel. Bis er wieder fit ist wird es eine Weile dauern.

 

Unterstützen Sie unseren Verein in dem Sie bei smile.amazon.de einkaufen

Unser Spendenkonto:

Sparkasse Trier
IBAN: DE17585501300121032015
BIC:
TRISDE55XXX
 

Ihr Kontakt zu uns:

Wildtierzentrum Saarburg - Wiltingen
Am Engelbach 1
54439 Saarburg    
info@wildtierzentrum.de

Tel.: 06581/99 600 10

Auszeichnungen

Auszeichnung ehrenamtliche Tätigkeit Nabu Ehrennadel umweltpreisrespekt

Wer wir sind & was wir machen:

Wir sind ein gemeinnütziger Verein, der sich um verletzte, verwaiste oder anderweitig hilfebedürftige Wildtiere engagiert. Jährlich werden ca. 1200 heimische Wildtiere aus rund 60 Arten aufgenommen und in Zusammenarbeit mit den örtlichen Tierärzten gesund gepflegt, aufgepäppelt und für ein Leben in Freiheit fit gemacht. Ca. 70 % der Tiere können wieder ausgewildert werden.

© 2017, Wildtierzentrum Saarburg - Wiltingen
nach oben scrollen